Was gibt es Neues?

DELF-Diplome überreicht

16 Schülerinnen und Schüler des Markgräfler Gymnasiums (MGM) haben 2019 erfolgreich die DELF-Prüfungen bestanden.

DELF 2019

DELF 2019

Hinter der Abkürzung DELF verbirgt sich das französische Sprachzertifikat „Diplôme d'Etudes en langue française“.      Die entsprechenden Diplome überreichten kürzlich  Schulleiter Andreas Gorgas und Oberstudienrätin Cornelia Dagonneau an Luis Braun, Matti Goulesque, Mona-Lou Henschel, Maxim Hess, Aline Koch, Bastien Lacroix, Landry Lipka, Emmanuel Marquigny, Lennard Palmié, Nicole Reimann, Sophie Schamberger, Jenny Schumacher, Thilo Stoltze, Julia Tröger, Nils Wattchow und Leonard Weese.

            Die schulunabhängigen DELF-Prüfungen bescheinigen den Schülerinnen und Schülern die europaweit einheitlichen Niveaus B1 oder B2 und sind deshalb für Bewerbungen im französisch-sprachigen Ausland besonders hilfreich – sei es für ein Studium in Frankkreich oder  einen Arbeitsplatz in der Schweiz.

            In einer freiwilligen zusätzlichen Arbeitsgemeinschaft (AG) unter der Leitung von Cornelia Dagonneau haben sich die Schülerinnen und Schüler im vergangenen Schuljahr intensiv  auf die Prüfungen vorbereitet. Unterstützt wurden sie dabei außerdem von der Sprachassistentin Astrid Génermont aus Frankreich, die die Französisch-Fachschaft am MGM auch im laufenden Schuljahr bereichert.

            Beurteilt werden in den Prüfungen alle Bereiche der Sprachkompetenz: Hörverstehen, Textverständnis, Textproduktion sowie die Fertigkeiten im Sprechen. Besonders erfreut zeigte sich Cornelia Dagonneau darüber, dass zehn der 16 Schüler/innen – einige von ihnen auch ohne fremdsprachlichen Familienhintergrund – durch ihr überdurchschnittliches Engagement in der Vorbereitung bereits in Klassenstufe 10 das Niveau B2, das dem Abiturniveau entspricht, erreichen konnten.