Was gibt es Neues?

Informationen für die Klassenstufen 11 und 12

Stand: 30.04.2020

Elternbrief Kl. 11+12; Stand: 30.04.2020

Elternbrief Kl. 11+12; Stand: 30.04.2020

Zum Download bitte auf das Bild klicken.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12,


am Montag, 4. Mai nehmen wir für die Jahrgangsstufen 11 und 12 in modifizierter Form den Präsenz-unterricht wieder auf. Die wichtigsten Informationen für einen guten und verantwortungsvollen Start sind hier zusammengestellt. Grundlage dafür sind die Anweisungen zur „Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs“ (20.04.2020) und die „Hygienehinweise für die Schulen in Baden-Württemberg“ (22.04.2020) des Kultusministeriums Baden-Württemberg sowie die „Verordnung des Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Schulbetriebes“ (29.04.2020).
Welcher Unterricht findet statt?
In der Jahrgangsstufe 12 dient der Unterricht ab dem 4. Mai ausschließlich der Vorbereitung der schriftlichen Abiturprüfungen. Der Unterricht ist daher nur für Schüler*innen, die tatsächlich in diesem Fach eine Prüfung schreiben. Der Fernunterricht in den übrigen Fächern ruht ab dem 4. Mai bis zu den Pfingstferien, Klausuren werden in dieser Phase nicht geschrieben.
In der Jahrgangsstufe 11 findet der Präsenzunterricht zunächst ausschließlich in den Leistungsfächern, in den Basisfächern Mathematik und Deutsch sowie in den Seminarkursen statt. Die anderen Fächer werden wie bisher als Fernunterricht gestaltet. Klausuren finden bis zum 22. Mai nicht statt.
Ein gesonderter Stundenplan mit Räumen und Zeiten ist an diese Mail angehängt.
Im Online-Stundenplan WebUntis erscheint weiterhin „nur“ der Fernunterricht. Alle aktuellen Infor-mationen zum Präsenzunterricht im Schulhaus erscheinen auf dem Monitor in der Aula.
Ab 18. Mai 2020 finden die Videokonferenzen des Fernunterrichts auf der Plattform BigBlueButton (BBB) statt, die in Moodle integriert ist und vom Land Baden-Württemberg unterstützt wird. Anleitungen zur Einrichtung und Nutzung von BBB veröffentlichen wir in der ersten Hälfte der nächsten Woche.
Welche Regelungen gelten für Personen mit Vorerkrankungen ...?
Eine Reihe von Lehrkräften kann aus gesundheitlichen und anderen Gründen keinen Präsenzunterricht erteilen und keine Aufsichten übernehmen. Ebenso werden Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen oder die in häuslicher Gemeinschaft mit besonders Gefährdeten leben, vom Präsenzunterricht freigestellt. In diesem Fall genügt eine formlose Entschuldigung.
Wie ist der Tagesablauf im Schulhaus strukturiert?
Die Unterrichtsräume sind so gestaltet, dass der vorgegebene Mindestabstand eingehalten wird. Dies hat zur Folge, dass in vielen Fächern die Lerngruppe auf zwei benachbarte Räume aufgeteilt wird. Die
Lehrkraft wechselt während der Unterrichtzeit zwischen den beiden Räumen. Partner- und Gruppen-arbeit sowie individuelle Beratung durch die Lehrkraft am Sitzplatz sind nicht möglich.
Die Unterrichtszeiten werden so angepasst, dass Stoßzeiten zu Unterrichtsbeginn und während den Pausen möglichst vermieden werden; diese Unterrichtszeiten sind von Schüler*innen und Lehrkräften unbedingt einzuhalten. Unterricht findet soweit möglich in Doppelstunden statt. Die Unterrichtsräume stehen vor Beginn des Unterrichts offen, so dass sich Schüler*innen sofort auf ihren Platz begeben, ein Verweilen in den Fluren ist nicht erwünscht.
Folgende Unterrichtszeiten gelten ab dem 4. Mai 2020:

Unterrichtszeiten siehe Elternbrief als pdf


* Kooperation mit KGN (Chemie, Französisch) am Nachmittag zu gewohnten Zeiten.
Wie wird der Schülertransport gewährleistet?
Wo immer möglich sollen Schüler*innen individuell zu Fuß, mit dem Fahrrad oder in Fahrgemeinschaft mit den Eltern zur Schule kommen. Darüber hinaus wird der Schulbusverkehr ab dem 4. Mai in eingeschränkter Form wieder aufgenommen.
Schulbusse der Firma Will fahren – zunächst mit der vollen Kapazität – nach einem angepassten Fahrplan so, dass die Schule zur ersten Stunde erreicht werden kann. Nach Unterrichtsende um 13:05 Uhr fahren die Schulbusse der Firma Will in alle Richtungen. Darüber hinaus fahren die Ringlinien 261 und 264 nach einem auf das eingeschränkte Fahrplanangebot der Rheintalbahn angepassten Fahrplan. Damit wird die Schule ebenfalls zur ersten Stunde erreicht. Eine aktuelle Übersicht über die angebotenen Fahrten erhalten Sie auf www.mein-schulbus.de.
Die Busse der Firma SWEG fahren nach dem aktuell gültigen Fahrplan, bitte informieren Sie sich hier über den aktuellen Stand, z.B. auf www.efa-bw.de. Die Deutsche Bahn wird voraussichtlich den aktuell reduzierten Fahrplan bis zu den Pfingstferien beibehalten. Bitte informieren Sie sich hier entsprechend.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs (und damit auch der Schulbusse) das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) verpflichtend ist.
Sonderregelungen: In der aktuellen Situation findet kein vollständiger Schulbusverkehr statt; davon betroffen ist Unterricht am Mittwoch-Nachmittag. Sollte es an diesem Tag für einzelne Schüler nicht möglich sein, bei Unterrichtsende um 15:25 Uhr in angemessener Zeit nach Hause zu kommen, können diese vom Unterricht freigestellt werden. Wir bitten dann um eine formlose Entschuldigung bei den Fachlehrern.
An den Tagen des schriftlichen Abiturs mit langer Prüfungsphase fahren die Schulbusse so, dass alle Abiturienten diese erreichen können. Davon sind folgende Tage betroffen:
Mittwoch, 20. Mai: Abfahrt um 14:30 Uhr (Abitur Deutsch bis 14:15 Uhr) Dienstag, 26. Mai: Abfahrt um 13:45 Uhr (Abitur Mathematik bis 13:30 Uhr) Donnerstag, 28. Mai: Abfahrt um 13:45 Uhr (Abitur diverse Fächer bis 13:30 Uhr)
Wir bitten Sie und euch um Verständnis, dass in diesen besonderen Zeiten mit nur wenigen Schülern im Unterricht kein optimaler Schülertransport für alle gewährleistet werden kann.
Welche Hygienemaßnahmen sind zu beachten?
Das Markgräfler Gymnasium erfüllt alle geforderten Hygienemaßnahmen, teilweise ist unser Standard sogar höher. Die Verhaltens- und Hygieneregeln beim Schulbesuch sind von allen Schülern und Lehrern unbedingt einzuhalten! Diese finden sich im Anhang sowie als Video auf der Startseite unserer Homepage www.markgraefler-gymnasium.de oder direkt über vimeo.com/413135663. Herzlichen Dank an Katharina Lefèvre für die technische Realisierung des Films.
Unser Schulsozialarbeiter Bernhard Lange plant ab Montag ebenfalls wieder eine tägliche Präsenz im Schulhaus und steht für Beratung und Gespräche zur Verfügung.
Wie finden die Abiturprüfungen in diesem Jahr statt?
Alle abiturrelevanten Termine bis Ende Juli befinden sich im Anhang an diese Mail. Informationen zu den genauen Abläufen folgen. Wie schon mitgeteilt, können Schüler*innen frei entscheiden, alle schriftlichen Prüfungen am ersten Nachtermin (ab 16. Juni) abzulegen. Dafür muss bis spätestens Montag, 11. Mai 2020 (geänderter Termin!) eine formlose und schriftliche Erklärung (ohne Begründung) mit Unterschrift der Schülerin/des Schülers (und bei Minderjährigen der Erziehungs-berechtigten) bei der Schulleitung vorliegen. Das Markgräfler Gymnasium empfiehlt ausdrücklich die Teilnahme am Haupttermin; eine erweiterte inhaltliche Vorbereitung durch die Fachlehrer für Schüler*innen, die am Nachtermin teilnehmen, findet nicht statt.
Auch wenn die Rahmenbedingungen nicht den Unterricht in der bisher gewohnten Weise ermöglichen, freuen wir uns sehr, dass wir euch, liebe Schülerinnen und Schüler, ab Montag wieder sehen dürfen. Schule ist eben doch nur „echt“, wenn Menschen sich direkt begegnen.
Mit herzlichen Grüßen und allen guten Wünschen
Andreas Gorgas & Dr. Christian Ohler